Elettrotreni Capricorn

In composizione singola e doppia

La Ferrovia retica acquisterà 56 nuovi elettrotreni da Stadler Rail. Dopo il superamento delle prove operative e un’apposita formazione, i primi elettrotreni saranno messi in esercizio nel corso del 2020 sulla tratta Landquart-Davos(-Filisur). Non appena saranno disponibili convogli in misura sufficiente, presumibilmente nel 2021, seguiranno anche sulla linea Landquart-Klosters-Davos/St. Moritz.

L’acquisto degli elettrotreni rappresenta il principale progetto di fornitura di materiale rotabile nella storia della Ferrovia retica. L’ordine comprende 56 elettrotreni a 4 elementi. Il volume degli ordini si aggira sui 534 milioni di franchi svizzeri.

Gli elettrotreni dotati di frizione automatica renderanno la flotta della Ferrovia retica decisamente più moderna, permettendo in questo modo alla stessa Ferrovia retica di fare un evidente salto di qualità in termini di produttività.

Gli elettrotreni lunghi 76,44 metri presentano 35 posti a sedere in prima classe, 137 in seconda classe e due posti per disabili con sedia a rotelle. I treni offrono un alto livello di comfort per i passeggeri e soddisfano i requisiti della legge sui disabili. La larghezza della porta verrà scelta in modo tale che il cambio dei passeggeri avvenga in maniera più veloce e comoda possibile. L’alta percentuale di pianale ribassato fa in modo che sia l’entrata che l’uscita dei passeggeri possano svolgersi in tutta comodità. Gli elettrotreni offrono spazio a sufficienza per biciclette, sci, attrezzature sportive, passeggini e bagagli.

Il principio di «composizione e scomposizione dei treni»
La suddivisione di un treno in più parti viene definita come «composizione e scomposizione». Il concetto della Ferrovia retica prevede una prima fase, in cui rispettivamente due elettrotreni messi insieme come fossero un treno unico partono da Langaro fino a Klosters Platz. Dalla stazione di Klosters Platz il treno verrò poi di nuovo suddiviso in due elettrotreni. Un treno andrà quindi da Klosters Platz fino a St. Moritz, mentre il secondo da Klosters Platz a Davos. In direzione opposta i due elettrotreni verranno di nuovo ricongiunti automaticamente a Klosters Platz e circoleranno come treno unico in direzione di Langaro.

Dati elettrotreni

Technische BezeichnungABe 4/16 3111-3166
EinsatzgebietLandquart - Davos - Filisur
Landquart - Scuol/St. Moritz
Chur - Disentis/Mustér
Gesamtlänge über Kupplung76,43 m
Fahrzeugbreite2,67 m
Fahrzeughöhe3,78 m
Leergewicht119 t
Bruttogewicht146 t
Anzahl Sitzplätze
1. Klasse (davon Niederflur)
2. Klasse (davon Niederflur)
Klappsitze
Rollstuhlplätze

35 (12)
129 (14)
18
2
Anzahl Stehplätze179
WC Behindertengerecht
WC Standard
1
1
Einstiegsbreite1,2 m
Fussbodenhöhe
im Hochflurbereich
im Niederflurbereich

960 mm / 1053 mm
450 mm
Höchstgeschwindigkeit120 km/h
Maximale Leistung am Rad1600 kW
Dauerleistung am Rad1000 kW
Anfahrzugskraft (bis 41 km/h)142 kN
AchsanordnungBo'Bo+2'2+2'2'+2'2'

Besonderheiten Capricorn-Triebzug

Faszinierend
Den Gästen wird ein völlig neues Bahnerlebnis geboten. Über Frontkameras wird der Ausblick aus dem Führerstand in den Fahrgastraum übertragen. Übersetzfenster ermöglichen den ungehinderten Blick und das Fotografieren in die Weite und Tiefe der atemberaubenden Landschaft.
Sicher
Brandmelde- und Bekämpfungsanlagen sowie Videoüberwachung im gesamten Zug sorgen für das sichere Gefühl der Fahrgäste. Auch für die Sicherheit des Lokomotivpersonals ist durch den Kollisionsschutz nach den neusten Normen gesorgt.
Komfortabel
Der Capricorn ist modern klimatisiert, indem er den CO2-Gehalt der Luft automatisch erkennt. Ein heller und fahrgastfreundlicher Innenraum macht die Zugreise zum Genuss. Damit auch für Familien das Reisen besonders angenehm ist, verfügen beide WCs über Wickeltische.
Behindertengerecht
Der Capricorn-Triebzug ermöglicht Menschen mit Handicap einen hohen Reisekomfort. Drei Niederflureinstiege mit einer Breite von 1,2 Metern und Schiebetritten, zwei Rollstuhlplätze, ein rollstuhlgängiges WC und taktile Beschriftungen vereinfachen die Reise. Damit werden die Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG) erfüllt.
Multifunktional
Ob begeisterte Velofahrer, Familien mit Kinderwagen oder Reisende mit viel Gepäck – im Capricorn ist genügend Stauraum vorhanden. In den grossen Multifunktionsabteilen können bis zu zwölf Fahrräder im Sommer und mehrere Wintersportgeräte im Winter untergebracht werden.
Bündnerisch
Das Bündner Kantonswappen ziert die Stirn des Fahrzeugs – in der Dunkelheit sogar beleuchtet. Die RhB symbolisiert damit das Bekenntnis zum Kanton Graubünden. Das Innere des Zuges wurde gleich wie bei seinen Vorgängern den Allegra-Triebzügen und dem Alvra-Gliederzug gehalten: Die Materialien Holz und Stein werden modern interpretiert.
Modern
Jedes Abteil ist mit zwei Steckdosen ausgestattet und jeder Wagen besitzt ein modernes Fahrgastinformationssystem mit breiten Flachbildschirmen. Mit der modernen Führerstandeinrichtung punktet der Capricorn auch bei Lokführerinnen und Lokführern.