Schloss Tarasp

1 000 Jahre alte Mauern

Auf einem 100 Meter hohen Felsvorsprung wacht das Schloss Tarasp über das Unterengadin. Geheimnisvoll spiegeln sich die 1 000-jährigen Gemäuer im Taraspersee.

Das Wahrzeichen des Unterengadins beherbergt alte Ritter- und Festsäle, Schlaf- und Gastgemächer oder eine historische Kapelle. Die vielfältigen Räume des Schlosses besichtigen Sie ausschliesslich im Rahmen von Führungen.

In und um das Schloss Tarasp gibt es einiges zu erleben.

Führungen

Das Schloss Tarasp besichtigen Sie ausschliesslich im Rahmen einer Führung. Ab dem 20.08.2017 bis zum 20.10.2017 finden täglich (ausser Montag) Führungen um 14.30 und 15.30 Uhr statt.

Visual

Guarda

Im Dorf von «Schellen-Ursli» verkaufen noch heute Bauern, Künstler und Handwerker ihre Produkte. Der kleine Ort auf einer Sonnenterrasse hoch über dem Inn ist geprägt von bemalten und blumendekorierten Häusern. Auf dem «Schellen-Ursli»-Weg spazieren Familien entlang der Geschichte von Selina Chönz und Alois Carigiet.

Visual

Bogn Engiadina

Tauchen Sie nach dem Pistenvergnügen ab: Sechs Aussen- und Innenbäder mit Massagedüsen, Sprudel, Wasserfällen und Stromanlagen vereint das Gesundheits- und Erlebnisbad in Scuol. Für das Wohlbefinden sorgen angenehme 34 bis 37 Grad Wassertemperatur sowie Grotten, Dampfbäder, Whirlpools, ein Solebad, die Saunalandschaft oder das Römisch-Irische Bad.

Visual

Schlossführungen 21.08.2017 - 20.12.2017

Das Schloss Tarasp kann ausschliesslich im Rahmen einer Führung besucht werden.
Vom 21. August bis am 20. Oktober 2017 finden jeweils täglich (ausser Montag) Führungen um 14.30 und 15.30 Uhr statt.
Vom 21. Oktober bis am 20. Dezember 2017 findet jeweils am Freitag um 14.00 Uhr eine Führung statt.

Einzeleintritt

Erwachsene: CHF 15.00 (mit Gästekarte Engadin/Scuol: CHF 13.00)
Kinder 6-16 Jahre: CHF 8.00

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Beginn der Führung im Schlosshof.

Die aktuellen Informationen zum Schloss Tarasp.

Gruppen

Führungen für Gruppen führt das Schloss gerne nach Vereinbarung durch – wenn möglich nicht gleichzeitig mit den regulär stattfindenden Führungen.

Verkauf

Tickets können an der Museumskasse bezogen werden.

Fahrplan

Informationen zum Online-Fahrplan finden Sie hier