语言

您所选择的语言无法提供全部内容,您想体验雷蒂亚铁路的完整世界吗? 切换至 英语。

语言

您所选择的语言无法提供全部内容,您想体验雷蒂亚铁路的完整世界吗? 切换至 英语。

Mineralöltransporte

Die RhB ist auch eine Pipeline

Sicher und umweltfreundlich transportiert die Rhätische Bahn Ihre Mineralölprodukte durch Graubünden. Dank modernen Umschlagsanlagen eine günstige Alternative zum Strassentransport. Ganz egal, ob es sich um Importe über die Mineralölumschlagsstelle Campocologno oder um den Wechsel zwischen Normal- und Meterspur in Landquart handelt. Es gilt der Grundsatz: «Heute bestellt, morgen geliefert!»

Die Rhätische Bahn ist ausgerüstet, um sämtliche Mineralölprodukte wie Benzin, Diesel und Heizöl gemäss gesetzlichen Bestimmungen sicher und qualitativ einwandfrei zu befördern. Die Transportinfrastruktur ist auf höchstem Niveau.

Transport ab Landquart
Die Beladung der RhB-Mineralölkesselwagen erfolgt bei der Tankanlage Landquart (TAL) der fenaco Genossenschaft, direkt ab den Normalspur-Kesselwagen oder per Tanklastwagen in unserer eigenen Mineralölumschlagsstelle. Für den Transport nach Davos, Arosa, in die Surselva und ins Oberengadin werden direkte Güterzüge eingesetzt. Transporte von Mineralöl- und Dieselkesselwagen nach Zernez oder Scuol-Tarasp werden durch den Vereina- oder Albulatunnel geführt. Aus Sicherheitsgründen können Benzinlieferungen ins Unterengadin nur über die Albulalinie geführt werden.

Transport ab Campocologno
Bei der Mineralölumschlagsstelle Campocologno im Puschlav erfolgt die Anlieferung mittels Tanklastwagen direkt ab der Raffinerie. In der modernen Umschlagsstelle werden die Mineralölkesselwagen befüllt und mit fahrplanmässigen Reise- und Güterzügen ins Engadin befördert. Ab Pontresina erfolgt ein allfälliger Weitertransport mit Güterzügen.

ALLEGRA-Triebzug mit Mineralölkesselwagen auf der Berninalinie.

ALLEGRA-Triebzug mit Mineralölkesselwagen auf der Berninalinie.

Güterzug mit Mineralölkesselwagen zwischen Pontresina und Samedan.

Güterzug mit Mineralölkesselwagen zwischen Pontresina und Samedan.

Der Mineralölkesselwagen

Die Rhätische Bahn besitzt insgesamt 39 Mineralölkesselwagen für den Transport von Diesel-, Heizöl- und Benzinprodukten. Sämtliche Kesselwagen sind vom Bundesamt für Verkehr (BAV) zertifiziert und entsprechen vollständig den gesetzlichen Vorschriften. Die Kesselwagen haben je nach Wagenserie ein Fassungsvermögen von 42 000 bis 52 000 Liter. Neben einer elektronischen Überfüllsicherung ist die Hälfte des Wagenparks mit einer Gaspendeleinrichtung ausgerüstet und damit für den Transport von Benzinprodukten geeignet. Sämtliche Kesselwagen weisen neben Schwallblechen ein Gefälle von beiden Seiten Richtung Auslaufventil in der Wagenmitte aus. Damit ist eine vollständige Restentleerung der Kesselwagen gewährleistet.

Aus Qualitätsgründen und wegen der Luftreinhalteverordnung werden Benzintransporte bei der Rhätischen Bahn mit speziell reservierten Mineralölkesselwagen vorgenommen. Damit wird sichergestellt, dass die Benzindämpfe wieder zurück in die Raffinerie gelangen. Dort kann aus diesen Dämpfen mit einer speziellen Verflüssigungsanlage wieder Benzin zurückgewonnen werden.

Moderner Mineralölkesselwagen mit 52 000 Liter Volumen.

Moderner Mineralölkesselwagen mit 52 000 Liter Volumen.

Anschlüsse für Schlauch, Gasrückführung und Überfüllsicherung.

Anschlüsse für Schlauch, Gasrückführung und Überfüllsicherung.

Die Mineralölumschlagsanlagen

Die Rhätische Bahn besitzt eigene Mineralölumschlagsanlagen an den Bahnhöfen Landquart, Ilanz, Disentis/Mustér, Zernez, Scuol-Tarasp und Campocologno. Die Mineralölumschlagsanlagen im Freiverlad Landquart, in Ilanz, Disentis/Mustér, Zernez und Scuol-Tarasp sind für den Umlad von Benzinprodukten nicht ausgerüstet. Deshalb dürfen an diesen Bahnhöfen nur Diesel- und Heizölprodukte umgeschlagen werden.

Landquart
In Landquart werden vorwiegend Normalspur-Kesselwagen mit Diesel- und Heizölprodukten für das RhB-Netz umgeschlagen. Mineralölprodukte wie Benzin und Heizöl innerhalb des RhB-Netzes werden normalerweise von den Händlern über das Tanklager TAL der fenaco in Landquart abgerufen. Die Beladung der Mineralölkesselwagen erfolgt direkt im Anschlussgleis des Tanklagers.

Campocologno
Die Mineralölumschlagsstelle in Campocologno dient speziell der Anlieferung von Mineralölprodukten per Tanklastwagen ab den Raffinerien in Italien. Die Tanklastwagen können vor und nach dem Ablad auf der vorhandenen Strassenwaage gewogen werden. Die Befüllung der Kesselwagen erfolgt über eine Hochrampe von oben, wobei bei den Benzintransporten eine Gasrückführung vorgenommen wird. Wegen dem geodätischen Höhenunterschied zwischen Tanklastwagen auf der Rampe und dem Kesselwagen wird dazu keine Pumpe benötigt. Um die Qualität der einzelnen Produkte bei dieser Umschlagsvariante zu gewährleisten, ist die Anlage mit produktspezifischen Umschlagsleitungen/-schläuchen ausgerüstet.

Direktumschlag zwischen Normalspur und Rhätische Bahn in Landquart.

Direktumschlag zwischen Normalspur und Rhätische Bahn in Landquart.

Mineralölumschlagsstelle der Rhätischen Bahn in Campocologno.

Mineralölumschlagsstelle der Rhätischen Bahn in Campocologno.

Umschlagssysteme für Mineralölprodukte bei der RhB

Mineralölkesselwagen der Rhätischen Bahn werden in der Tankanlage (TL) fenaco in Landquart und in der Mineralölumschlagsstelle Campocologno von oben befüllt und am Empfangsbahnhof von unten entleert. Beim Direktumschlag Normalspur-Kesselwagen in den  RhB-Kesselwagen erfolgt die Befüllung ebenfalls unten. Einzelne Mineralölkesselwagen sind mit einer Gaspendeleinrichtung ausgerüstet. Dieses System wird benötigt, um beim Umschlag von Benzinprodukten die Gase zurückzuführen und eine Implosion des Wagens beim Entleeren zu verhindern. Die Wagen mit Gaspendeleinrichtung sind mit einer senkrechten, weißen Bauchbinde in Wagenmitte gekennzeichnet.

Umlad vom Normalspur-Kesselwagen in den RhB-Kesselwagen.

Umlad vom Normalspur-Kesselwagen in den RhB-Kesselwagen.

Das Strassenfahrzeug

Für den Strassentransport wird ein Tanklastwagen mit spezieller Ausrüstung für den Transport von Mineralölprodukten benötigt. Während einige Versionen reine Transportfahrzeuge sind, haben viele Tanklastwagen auch Ausrüstung (Pumpen, Schläuche, Durchflussmesser) an Bord, um ihre Ladung abzugeben (zum Beispiel Heizöltanklastwagen zur Verteilung an die Verbraucher). Um Gefahren durch sich bewegende flüssige Ladung während der Fahrt zu minimieren, sind die Tanks mit Schwallblechen ausgestattet.

Tanklastwagen der Firma Conrad-Storz AG.

Tanklastwagen der Firma Conrad-Storz AG.

Tanklastwagen beim Umlad in Campocologno.

Tanklastwagen beim Umlad in Campocologno.