Langues

Les contenus ne sont pas tous disponibles dans la langue choisie. Désirez-vous découvrir le monde de la Rhätische Bahn dans son ensemble? anglais

Langues

Les contenus ne sont pas tous disponibles dans la langue choisie. Désirez-vous découvrir le monde de la Rhätische Bahn dans son ensemble? anglais

Der RhB-Saastunnel - Ein Engpass verschwindet

09/05/2006

Es tut sich etwas in Sachen Tunnelbau im Prättigau. Keine sieben Jahre nach der Eröffnung des Vereinatunnels feiert die Rhätische Bahn (RhB) schon wieder die Fertigstellung einer neuer Röhre auf dieser Linie. Der neue Saastunnel ersetzt den alten, aus der Gründerzeit der RhB stammenden Tunnel. Am 5. September 2006 konnte das Bauwerk im Rahmen einer kleinen Feier seinen Betrieb aufnehmen.

Der Vergleich zeigt es deutlich: Mit seinen 76 Metern ist der neue Saastunnel ein Winzling gegenüber dem 19'000 Meter langen Vereinatunnel. Genau genommen ist er 250 Mal kürzer als sein grosser Bruder bei Klosters. Und trotzdem: der Neubau war dringend und zwingend. Der alte, 87 Meter lange Saastunnel, wurde mit dem Bahnbau 1889 erstellt. Er war zugleich der einzige Tunnel auf der ältesten Linie der Rhätischen Bahn, der noch im Originalzustand betrieben wurde. Sein Lichtraumprofil war für heutige Bedürfnisse viel zu eng. Beidseitig sind weder Schlupfweg noch Fensterraum vorhanden. Unvorsichtiges Hinauslehnen während der Fahrt hätte fatale Folgen haben können. Zudem war der Fahrdraht auf der tiefsten noch möglichen Höhe montiert.

Ein Engpass wird aufgehoben
Der alte Tunnel stellte damit den grössten Engpass im Lichtraumprofil auf der Strecke Landquart – Davos dar. Die Streckengeschwindigkeit im Bereich des Saastunnels war auf maximal 45 km/h ausgelegt. Der neue, 76 Meter lange Neubau, welcher talseitig des alten Tunnels entstand, basiert auf dem Auflageprojekt aus dem Jahr 1993. Dank einer leicht optimierten Streckenführung kann nun die Strecke Küblis – Saas durchgehend mit einer Geschwindigkeit von maximal 50 km/h befahren werden.

Im Schutz eines Rohrschirms wurde der neue Tunnel vom unteren Portal (Seite Küblis) her steigend ausgebrochen. Der Ausbruch erfolgte mit einem Bagger mit Abbauhammer. Auf Grund der geringen Überdeckung und der damit verbundenen Gefahr der Eisbildung musste der neue Tunnel entsprechend abgedichtet werden.

Inbetriebnahme am 5. September 2006
Die Anschlagsfeier für den neuen Saastunnel fand am 10. Oktober 2005 statt, der Durchschlag erfolgte bereits am 28. November 2005. Die Inbetriebnahme am 4. September 2006 konnte also knapp elf Monate nach dem Spatenstich gefeiert werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 6 Millionen Franken. Der alte Tunnel wird nach der Inbetriebnahme des neuen Tunnels stehen gelassen und an einen privaten Eigentümer abgetreten.