Linguas

En la lingua tschernida na stattan betg a disposiziun tut ils cuntegns. Vulessas Vus experimentar l'entir mund da la Viafier Retica? Midai sin il link tudestg

Linguas

En la lingua tschernida na stattan betg a disposiziun tut ils cuntegns. Vulessas Vus experimentar l'entir mund da la Viafier Retica? Midai sin il link tudestg

Bernina Panorama Winter

Rundumblick auf 2 253 Meter über dem Meer

Cumprar VISA, Mastercard, Diners, JCB, Postfinance

Beste Aussichten verspricht das Angebot Bernina Panorama Winter: Die weisse Winterlandschaft bestaunen Sie durch die extragrossen Fenster der Panoramazüge – für nur fünf Franken Aufpreis. Dem Entdecken von Engadin, Berninamassiv oder Valposchiavo steht nichts mehr im Weg.

Freie Sicht auf Morteratschgletscher, Lago Bianco oder die Valposchiavo: Die höchste Bahnstrecke über die Alpen führt in Schlangenlinien und ohne Zahnrad auf das Dach der RhB, das Ospizio Bernina auf 2 253 Meter über Meer.

Die Panoramawagen bieten rundum freie Sicht auf die märchenhafte Winterlandschaft mit verschneiten Bergspitzen, Gletschern und vereisten Wildbächen. Die berühmte Strecke zwischen St. Moritz, Valposchiavo und Tirano gehört zum UNESCO Welterbe RhB. Für einen Mittagshalt bietet sich Alp Grüm an, das einzige Restaurant mit Nur-Bahn-Anschluss oder das Valposchiavo mit seinen köstlichen Spezialitäten.

Die Panoramawagen fahren vom 31.10.2022 bis 10.12.2022 in Kombination mit den Regionalzügen ab St. Moritz und Tirano. Die RhB empfiehlt eine frühzeitige Reservierung. Reisende, die sich spontan für eine Fahrt in den Panoramawagen entscheiden, bezahlen vor Ort beim Zugpersonal – freie Plätze vorausgesetzt.

 

Faszinierend anders schenken.
Sind Sie auf der Suche nach dem perfekten Geschenk für Ihre Liebsten? Schenken Sie unvergessliche Erlebnisse mit der Rhätischen Bahn!

Cumprar VISA, Mastercard, Diners, JCB, Postfinance

Cumprar VISA, Mastercard, Diners, JCB, Postfinance

Die spektakuläre Aussicht von Alp Grüm ist nur einer der Höhepunkte auf der Bernina Strecke.

UNESCO Welterbestrecke Albula/Bernina

Die Strecke über Albula und Bernina ist bezüglich Bautechnik und Linienführung eine Meisterleistung. Landschaft und Eisenbahn verschmelzen: in weiten Radien, raffinierten Kunstbauten durch schroffe Täler. Zeugen aus der Zeit der Bahnpioniere sind der Landwasserviadukt, die Kehrtunnels zwischen Bergün und Preda oder der Kreisviadukt Brusio.

Visual

St. Moritz

Eleganz, Stil und Klasse: St. Moritz ist nicht nur einfach ein Ferienort. St. Moritz war 1864 Geburtsort der alpinen Winterferien. Ausgezeichnete Restaurants und international renommierte Hotels empfangen heute Gäste aus aller Welt.

Visual

Ospizio Bernina

Das Dach der Rhätischen Bahn liegt auf 2 253 Meter über Meer. Die Wasserscheide zwischen dem Lago Bianco und dem Lej Nair bildet zugleich die Sprachgrenze zwischen dem romanischen Engadin und dem italienischen Valposchiavo. Das Bistro Albergo am Bahnhof wurde 2013 renoviert und serviert feine Zvieri.

Visual

Alp Grüm

Dieser Ausblick prägt sich ein: Palügletscher, die Berninagruppe, die Bergamasker Alpen mit Sicht über das ganze Valposchiavo. Auf der Sonnenterrasse des Restaurants Alp Grüm serviert der Wirt echte Pizzoccheri – die legendären Buchweizennudeln – nach Art des Hauses.

Visual

Poschiavo

Drei Türme überragen den malerischen Dorfkern von Poschiavo: der romanische Turm der katholischen Kirche, der barocke Turm der reformierten Kirche und der mittelalterliche Turm des Rathauses. In den authentischen Restaurants servieren Bündner Wirte feine Pizzoccheri. Ein Glas Veltliner Wein stärkt für weitere Tage. Viva!

Visual

Tirano

Sie kommen an die Grenze: Das italienische Städtchen Tirano ist Zollstadt und zugleich südlicher Ausgangspunkt der Berninalinie. Die Wallfahrtskirche Madonna di Tirano prägt die romantische Altstadt. Palazzi und Gelati laden zum Genuss der Italianità ein.

Visual

Cumprar VISA, Mastercard, Diners, JCB, Postfinance

Cumprar VISA, Mastercard, Diners, JCB, Postfinance

Sitzplatzreservation & Verkauf

Für die Fahrt in den Panoramawagen ist eine obligatorische Sitzplatzreservation von CHF 5.00 pro Person und Strecke notwendig. Die Sitzplatzreservation ist online, telefonisch unter +41 81 288 65 65 und an allen bedienten Bahnschaltern in Europa möglich. Reservieren Sie frühzeitig, Spontanreisende buchen vor Ort beim Zugpersonal – freie Plätze vorausgesetzt.

Die Platzreservierung für Gruppen ab 10 Personen erfolgt über den Railservice RhB.

Fahrplan

31.10.2022 - 10.12.2022

Folgende Regionalzüge führen in den definierten Zeitspannen zwei reservationspflichtige Panoramawagen 2. Klasse.

St. Moritz-Tirano1641
St. Moritz ab/dep.
part/dép.
14.48
Tiranoan/arr.17.00
Tirano-St. Moritz4640
Tiranoab/dep.
part./dép.
09.41
St. Moritzan/arr.12.11

11.12.2022 - 26.03.2023

Die Regionalzüge 1617, 1625, 1660 und 4664 verkehren mit je einem reservationspflichtigen Panoramawagen 1. und 2. Klasse. Die restlichen Züge verkehren mit zwei reservationspflichtigen Panoramawagen 2. Klasse.

Das Bernina Panorama Winter Angebot ist auf dem Bernina Express nicht gültig.

St. Moritz-Tirano   1617 1625 46371 1641 4645
St. Moritz

 ab / dep. 
part. / dép.

08.48

10.48

13.48

14.48

15.48

Tirano

     an
     arr.

11.00

13.00

16.23

17.00

18.23

Tirano-St. Moritz   16361 4640 1644 1660 4664
Tirano  ab / dep. 
part. / dép.
09.00 09.41 11.00 15.00 15.41
St. Moritz

     an
     arr.

11.11

12.11

13.11

17.11

18.11

1) Bernina Panorama 1636 + 4637 verkehren erst ab 09.01.2023 bis 26.03.2023.

Gutscheine

Faszinierend anders schenken.
Sind Sie auf der Suche nach dem perfekten Geschenk für Ihre Liebsten? Schenken Sie unvergessliche Erlebnisse mit der Rhätischen Bahn!

Cumprar VISA, Mastercard, Diners, JCB, Postfinance