Język

W wybranym przez Państwa języku nie są dostępne wszystkie treści. Czy chcieliby Państwo poznać cały świat Kolei Retyckiej? Zmień na angielski.

Język

W wybranym przez Państwa języku nie są dostępne wszystkie treści. Czy chcieliby Państwo poznać cały świat Kolei Retyckiej? Zmień na angielski.

go.graubuenden.ch: der digitale Reisebegleiter für Graubünden

07/01/2021

In Zusammenarbeit mit Graubünden Ferien lanciert die Rhätische Bahn (RhB) «go.graubuenden.ch». Die digitale Inspirations- und Vertriebsplattform vereint alle 18 Bündner Destinationen und interessierte Leistungsträger an einem Ort. Destinationsübergreifend wurden bereits über 999 touristische Angebote, Erlebnisse und Dienstleistungen inklusive öV in Graubünden sichtbar und viele von ihnen einfach buchbar gemacht – für Gäste, Einheimische und Zweitheimische.

Dabei setzen die Partner auf die neuste Technologie: go.graubünden.ch wird als sogenannte Progressive Web-App (kurz PWA) realisiert. Sie vereint die besten Funktionen einer mobilen Website und einer herkömmlichen App, funktioniert plattformunabhängig und bietet nebst schnellen Ladezeiten unter anderem auch Offline-Nutzungsmöglichkeiten. Die App kann ohne Downloadpflicht direkt und einfach auf allen Geräten genutzt werden. Durch Schnittstellen zu allen relevanten Systemen und Webshops im Tourismus bietet sie eine ganzheitliche Angebotspalette. Anreise (öV-Tickets, Platzreservation), Unterkunft und Verpflegung (Hotels, Ferienwohnungen, Restaurants und Bars) sowie Freizeitaktivitäten (Bergbahn-, Event- oder Museumstickets) können direkt gebucht werden. Mittels einer neuartigen Routingfunktion zeigt die App während der Reise Erlebnisse und buchbare Angebote entlang der Route an. Auch schlägt sie zugeschnittene Erlebnisse vor, basierend auf individuellen Interessen, Standort und Wetter. Die RhB setzt mit Alturos Destinations auf einen etablierten Partner, welcher bereits langjährige Erfahrung im e-commerce touristischer Angebote mitbringt.

Das Beste von Graubünden – alles aus einer Hand

Die Entwicklung des digitalen Reisebegleiters dauerte 10 Monate. Die Projektkosten beliefen sich auf 850'000 Franken. Im Rahmen der Neuen Regionalpolitik des Bundes (NRP) beteiligten sich der Bund und der Kanton Graubünden je zur Hälfte mit einem Betrag von insgesamt 425'000 Franken daran. Die Betriebsfinanzierung wird durch die RhB, Graubünden Ferien und die Provisionszahlungen der Partner sichergestellt. Mit der App verfolgen die Kooperationspartner das gemeinsame Ziel, für Graubünden mehr Gäste – neue und wiederkehrende – zu gewinnen. Dazu RhB-Direktor Renato Fasciati: «go.graubuenden.ch steht für ein durchgängiges und kantonsweites System, das die bestehenden Destinations-Webseiten und Marktplätze ideal ergänzt. Der digitale Reisebegleiter bringt dem Gast die Vielfalt Graubündens auf einfache Weise auf sein Gerät. Er vereint das Beste von Graubünden, alles aus einer Hand». go.graubuenden.ch bietet Planungshilfe vor und Inspiration während des Aufenthaltes und weckt danach die Sehnsucht auf ein Wiederkommen. Und auch für Ein- und Zweitheimische hält go.graubuenden.ch Ideen, Geheimtipps und Anregungen für die Freizeitgestaltung bereit.

go.graubuenden.ch mit viel Potenzial

go.graubuenden.ch soll kontinuierlich weiterentwickelt und das Angebot ausgebaut werden. Aktuell sind auf go.graubuenden.ch über 999 Angebote und Dienstleistungen verfügbar, darunter Produkte der RhB wie die Panoramazüge Bernina Express und Glacier Express, historische Fahrten oder allgemeine öV-Leistungen. Auch sind über 300 Unterkünfte direkt buchbar. Graubünden Ferien bildet auf der App die Highlights des vor einem Monat lancierten Alpine Circle ab. Als nächster Schritt werden Live-Funktionen, weitere Schnittstellen zu Anbietern sowie Winterangebote dazukommen.