Language support

Not all the information is available in the chosen language. To experience the Rhaetian railway in its entirety change to English.

Language support

Not all the information is available in the chosen language. To experience the Rhaetian railway in its entirety change to English.

RhB lanciert Jubiläum «100 Jahre Chur – Arosa»

09/03/2014

Im Dezember 2014 würdigt die Rhätische Bahn (RhB) das 100-jährige Bestehen der Bahnlinie von Chur nach Arosa mit einem Festwochenende in Arosa und Chur. Am Mittwoch, 3. September 2014 erfolgte auf dem Bahnhofplatz in Chur der Auftakt zum Jubiläum der 26 Kilometer langen Strecke. Nachdem eine originale Aroser Postkutsche vorgefahren war, präsentierte die RhB die speziell bemalte Jubiläumslokomotive. Sie macht ab sofort im ganzen Kanton auf das Jubiläumswochenende im Dezember aufmerksam. Ebenfalls vorgestellt wurde das Buch zum Jubiläum.

Wie eine Strassenbahn durchquert die RhB auf der Arosalinie die Stadt Chur, ehe sie zur Gebirgsbahn wird und sich auf der rechten Talseite oberhalb der Plessur in Richtung Langwies schlängelt. Einheimische und Touristen reisen in knapp einer Stunde in den bekannten Kurort und überwinden dabei fast 1 000 Höhenmeter. Mehrere Tunnels und Brücken ermöglichen den Weg durchs Schanfigg hinauf nach Arosa. Das grösste Bauwerk der Arosalinie ist der 284 Meter lange und 62 Meter hohe Langwieserviadukt. Zum Zeitpunkt seiner Erstellung war er das bedeutendste Eisenbetonbauwerk der Schweiz und er ist auch heute noch eine imposante Erscheinung.

1914: In Arosa bricht ein neues Zeitalter an
Die Eröffnung der Arosalinie im Dezember 1914 bedeutete für Arosa den Eintritt in ein neues Tourismuszeitalter. Durch den Anschluss an die Bahn verkürzte sich die Reisezeit von Chur nach Arosa von fünf Stunden Postkutschenfahrt auf 80 Minuten Bahnfahrt. Gleichzeitig ermöglichte sie den Reisenden einen eindrücklichen Blick auf die imposante Plessurschlucht.

2014: Die Arosalinie putzt sich heraus
Im Hinblick auf das 100-Jahr-Jubiläum der Arosalinie hat die Rhätische Bahn sämtliche Bahnhöfe zwischen Chur und Arosa optisch aufgefrischt. Bis zu den offiziellen Feierlichkeiten vom 13./14. Dezember 2014 modernisiert sie den Bahnhof Arosa. Er wird komplett erneuert und behindertengerecht ausgebaut. Zudem werden vom neuen Aussenperron her die Bergbahnen mittels einer Überführung direkt erschlossen. Der Umbau des Bahnhofs Arosa erfolgt in Kooperation zwischen der RhB, dem Kanton Graubünden, der Gemeinde Arosa sowie der Arosa Bergbahnen AG. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 24,4 Millionen Franken.

Ein reichhaltiges Programm und ein Buch zum Jubiläum
Am Jubiläumswochenende vom 13./14. Dezember 2014 dürfen sich die Besucher auf zahlreiche Überraschungen freuen. An den beiden Ausgangsorten der Arosalinie finden am Jubiläumswochenende und bereits im Vorfeld verschiedene Veranstaltungen statt. Zudem können attraktive Pauschalangebote bei Chur Tourismus und Arosa Tourismus gebucht werden. Interessante Fakten und eindrückliche Bilder zum Bau und der Geschichte der Arosalinie sind im soeben im AS-Verlag erschienenen offiziellen Jubiläumsbuch «Erlebnis Chur-Arosa-Bahn» zu entdecken.

Weitere Informationen zum Jubiläum «100 Jahre Chur – Arosa» finden Sie hier: www.rhb.ch/chur-arosa