Language support

Not all the information is available in the chosen language. To experience the Rhaetian railway in its entirety change to English.

Language support

Not all the information is available in the chosen language. To experience the Rhaetian railway in its entirety change to English.

Google Street View auf dem gesamten RhB-Netz

08/07/2014

Im März 2012 überraschten Google und die Rhätische Bahn (RhB) mit dem erstmaligen Aufschalten einer Bahnstrecke auf Google Street View – nämlich der UNESCO Welterbestrecke Albula/Bernina. Seit heute ist sogar das gesamte 384 Kilometer lange Streckennetz der RhB online erlebbar. Die RhB ist damit die erste Eisenbahn weltweit, welche komplett in Street View auf Google Maps integriert ist. Die Panoramabilder geben einzigartige Einblicke in die Strecke der RhB und die Bündner Gebirgslandschaft.

Auf Google Maps können Internetnutzer auf der ganzen Welt nun erstmals neben der UNESCO Welterbestrecke Albula/Bernina das gesamte Netz der RhB befahren. Die Street View Aufnahmen führen über 384 Kilometer, durch 115 Tunnels und über 606 Brücken. Die RhB ist damit weltweit die erste Eisenbahn, welche ihr gesamtes Streckennetz digitalisiert hat. Google und die RhB haben zum Ziel, Millionen von Menschen auf der ganzen Welt die Möglichkeit zu geben, die faszinierende Gebirgsstrecke inmitten der schweizerischen Alpen zu einem virtuellen Erlebnis zu machen.

Pionierleistungen – auch online
Die 125-jährige Geschichte der RhB ist geprägt vom Pioniergeist unserer Vorfahren. Mit der Digitalisierung des Streckennetzes der RhB reiht sich eine weitere Pionierleistung in diese Geschichte ein. Zukunftsorientiert springt die RhB auf den Zug der fortschreitenden Digitalisierungswelle auf und bietet Interessierten ein Bahnabenteuer ab Mausklick. Somit passt dieses Projekt hervorragend zur Online-Strategie der RhB: Den Gästen soll vor, während und auch nach der Reise ein Erlebnis geboten werden. Neben webwandern.ch, lernexpress.rhb.ch sowie den gängigen Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google+ Flickr oder Youtube entwickelte sich Google Street View in den letzten Jahren zu einem zentralem Element im Online-Portfolio der RhB.

Zahlen und Fakten zu den Aufnahmen
Die rund 37 000 Panorama Aufnahmen wurden im Zeitraum vom 8. bis 24. April 2014 innert fünf Tagen aufgenommen. Ein mit Street View Kameras ausgestatteter Flachwagen mit roter Blache und mobilem Gestell wurde von einem Triebfahrzeug mit einer Maximalgeschwindigkeit von 40 km/h geschoben. Das Gestell bestand aus einem Gerüst für die 360° Street View Kamera, 4 LED-Leuchten und einem Stromgenerator. An der Spitze des Extrazuges nahm das Gefährt 360-Grad-Bilder der 384 Kilometer langen RhB-Bahnlinie auf. «Wir freuen uns für all die Bahn- und Naturfreunde aus dem In- und Ausland, dass ab sofort dank der Initiative der Rhätischen Bahn die Schönheit des Kantons Graubünden auf dem gesamten RhB-Streckennetz virtuell entdeckt werden kann», so Samuel Leiser, Sprecher von Google Schweiz.

Die RhB auf Google Street View: www.rhb.ch/streetview.