Language support

Not all the information is available in the chosen language. To experience the Rhaetian railway in its entirety change to English.

Language support

Not all the information is available in the chosen language. To experience the Rhaetian railway in its entirety change to English.

Abgerutschter Wagen steht auf dem Trassee

08/15/2014

Situation vom Freitag, 15. August 2014, 14.00 Uhr. Zwei Tage nach dem Unfall eines Zugs der Rhätischen Bahn (RhB) zwischen Tiefencastel und Thusis befinden sich von den elf Verletzten noch sechs Personen in Spitalpflege. Keine von ihnen ist lebensgefährlich verletzt.

Die Räumungsarbeiten auf der Unfallstelle kommen planmässig voran. Bereits gestern Abend konnten bis auf den vordersten Wagen, welcher vom Bahntrassee in den Hang gerutscht war, alle Wagen geborgen und in die RhB-Hauptwerkstätten in Landquart überführt werden. Die Bergung des letzten Wagens stellt eine grosse Herausforderung dar, die bis jetzt gut gemeistert wird: Der Wagen wurde den Hang herauf gezogen und parallel zum Bahntrassee gestellt (siehe beigefügtes Bild). Als letzter Schritt laufen nun die Vorbereitungen, dass er auf die Schienen gehoben werden kann.

Sobald auch dieser letzte Wagen geborgen ist, kann mit der Instandstellung der Bahntechnik (Gleis/Fahrleitung) begonnen werden.

Die Verantwortlichen der Rhätischen Bahn gehen davon aus, dass die Arbeiten bis Betriebsbeginn am Samstagmorgen, 16. August 2014 abgeschlossen werden können. Bis dahin bleibt die Strecke zwischen Thusis und Tiefencastel gesperrt.

Die nächste Kommunikation erfolgt bei Änderung der Situation.