言語

選択いただいた言語では、一部のコンテンツが提供されておりません。レーティッシュ鉄道の世界全体を体験したいと思われませんか? 英語に移動してください。

言語

選択いただいた言語では、一部のコンテンツが提供されておりません。レーティッシュ鉄道の世界全体を体験したいと思われませんか? 英語に移動してください。

Hinweise an Bahnreisende nach Graubünden

01/23/2006

Im Zusammenhang mit dem World Economic Forum in Davos WEF verkehren SBB und Rhätische Bahn (RhB) fahrplanmässig. Einzig für den Samstag, 28. Januar 2006, sind bei der RhB fahrplantechnische Massnahmen vorgesehen. Allenfalls ist kurzfristig mit Behinderungen zu rechnen. Die Reisenden sind gebeten, die entsprechenden Hinweise zu beachten.

SBB und RhB sind auch während des WEF um einen guten Kundenservice bemüht. Das SBB-Fahrplanangebot für den Bahnverkehr von und nach Graubünden erfährt während des WEF 2006 keine Änderungen.

RhB: Personenkontrolle in Fideris am Samstag
Hingegen sind bei der RhB im Rahmen des Sicherheitsdispositivs für den Samstag, 28. Januar 2006, bestimmte Massnahmen geplant. So findet für Reisende nach Davos in Fideris eine Personenkontrolle statt. Dazu muss der Zug verlassen, die Kontrolle passiert und ein Weg von rund 300 m zum Anschlusszug zu Fuss zurückgelegt werden. Dieses Prozedere wird zwischen 9h00 und ca. 14h30 durchgeführt. Die Reisezeit Landquart – Davos wird dabei um rund 40 Minuten verlängert. Die Sportzüge Landquart - Klosters – Davos fallen aus.

Die Zureise nach Davos via Filisur ist nur sehr beschränkt möglich. Die Züge verkehren am Samstag nur zwischen Filisur und Davos Glaris. Die Vereinazüge von und nach dem Engadin verkehren fahrplanmässig. Je nach Entwicklung der Lage ist mit Behinderungen oder Umleitungen via Albula zu rechnen. Die RhB empfiehlt allen Fahrgästen vom und ins Engadin, die Reisezeit in den frühen Morgen oder späteren Nachmittag zu verlegen oder die Züge via Albula zu benützen. Der Autoverlad erfährt keine Einschränkungen und wird gemäss offiziellem Fahrplan betrieben.