Nationaler Tochtertag: RhB spricht alle Töchter an

10/13/2006

Der Nationale Tochtertag hat bei der Rhätischen Bahn (RhB) Tradition: Als zweitgrösster Arbeitgeber im Kanton Graubünden wird die RhB auch am bevorstehenden 9. November 2006 die Töchter ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu einem Besuch am Arbeitsplatz motivieren. Erstmals geht die Bündner Bahn noch einen Schritt weiter und lädt als Gastunternehmen auch Mädchen, deren Eltern keine Möglichkeit haben, zu einem Besuch an einem Arbeitsplatz ein.

Schweizweit haben letztes Jahr Tausende von Mädchen am Nationalen Tochtertag teilgenommen; allein für den Begleitwettbewerb haben sich gegen 20'000 Töchter angemeldet. Von den rund 1'450 RhB-Mitarbeitenden erfüllen rund 100 davon die Kriterien, eine Tochter im «teilnahmeberechtigten» Alter zu haben – die Aktion richtet sich ausschliesslich an Mädchen der 5. bis 7. Klasse. Die Arbeitsplätze bei der RhB sind – wie bei allen Bahnen - immer noch zum grossen Teil von Männern besetzt; das Image, die Bahn sei eine Männerdomäne hält sich hartnäckig und hat in den Bereichen Technik und Infrastruktur aus nachvollziehbaren Gründen auch seine Berechtigung. In vielen Sparten wie Administration oder Marketing, aber auch in den klassischen Bahnberufen wie Zugbegleiter, Betriebsdisponenten oder sogar Lokführer entdecken immer mehr Frauen spannende und herausfordernde Stellen bei der RhB. In diesem Sinne versteht die RhB den Tochtertag nicht als Schnuppertag, sondern als Motivationstag für alle Töchter. Sie sollen bei ihrem Vater oder Mutter einen ganz normalen Arbeitstag erleben.

RhB als Gastgeberunternehmen sucht «Stieftöchter»
Die RhB geht dieses Jahr einen Schritt weiter. Auch Töchter, deren Eltern nicht bei der RhB arbeiten, erhalten Gelegenheit, den 9. November 2006 bei einem ihrer Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen zu verbringen – sozusagen als «Stieftochter für einen Tag». Als Gastgeberunternehmen will die RhB die grosse Sympathie für diesen Anlass untermauern und bekennt sich damit klar zu Chancengleichheit am Arbeitsplatz. Mädchen, welche sich für diesen Arbeitstag bei der Rhätischen Bahn interessieren, sollten sich jedoch rasch anmelden; die Teilnehmerzahl ist limitiert.