Tag der offenen Baustelle am Albulatunnel

Am 31. August 2019 bietet die Rhätische Bahn (RhB) der Öffentlichkeit zum zweiten Mal einen exklusiven Einblick in den Neubau des Albulatunnels. Die Besucherinnen und Besucher vom Tag der offenen Baustelle in Preda erwarten Baustellenführungen mit Tunnelbesichtigung, Attraktionen für Kinder sowie eine Festwirtschaft.

Die Realisierung des Tunnelprojektes befindet sich in der sechsten Bausaison. Wichtige Etappenziele der Phase «Verkleidung/Innenausbau» sind bereits erreicht. Die Tunnelverkleidung im rund 4.3 Kilometer langen Tunnelabschnitt mit einschaligem Spritzbetongewölbe wurde fertig erstellt. Die Logistik für den Tunnelbau sowie die Ver- und Entsorgung der Hochgebirgsbaustelle wurde am Bauplatz Preda konzentriert. Im Installationsgelände Spinas wurde es dadurch merklich ruhiger.

Ausblick Bauprogramm
In den kommenden zwei Jahren steht die Herstellung des Tunnelrohbaus im Fokus der Aktivitäten. In der Phase «Verkleidung/Innenausbau» wird der Tunnelrohbau in folgenden Phasen fertiggestellt: Tunnelsohle, zweischaliges Tunnelgewölbe, Bankette, Portalbauwerke. Kann das Programm eingehalten werden, rollen bereits in gut drei Jahren, im Jahr 2022, die ersten Züge durch den neuen Eisenbahntunnel zwischen dem Albulatal und dem Oberengadin.

Tag der offenen Baustelle in Preda vom Samstag, 31. August 2019
Dauer
08.30 - 17.30 Uhr (letzte Führung um 16.00 Uhr)

Führungen
8.40 Uhr - 16.00 Uhr, alle 20 Minuten. Für den Rundgang mit Tunnelbesichtigung (knöcheltiefes Wasser im Tunnel!) ist gutes Schuhwerk (Wanderschuhe/Stiefel) obligatorisch sowie gute körperliche Verfassung und Trittsicherheit erforderlich.

Verpflegung
Eine Festwirtschaft sorgt für das leibliche Wohl.

An- und Abreise
Es wird die Anreise mit dem öffentlichen Verkehr empfohlen. In Preda stehen keine Parkplätze zur Verfügung.