Language support

Not all the information is available in the chosen language. To experience the Rhaetian railway in its entirety change to German.

Language support

Not all the information is available in the chosen language. To experience the Rhaetian railway in its entirety change to German.

Albulatunnel: Abschluss siebte Bausaison

12/14/2020

Die siebte Bausaison bei der Realisierung des 5 860 Meter langen Albulatunnels zwischen Preda und Spinas wird per Mitte Dezember abgeschlossen. Der Tunnelrohbau ist mittlerweile auf einer Länge von zwei Kilometern fertiggestellt. Ab Preda erfolgt noch der Bau der seitlichen Bankette zur Aufnahme der Kabeltrassen.

Beim Umbau des Bahnhofs Preda wurde 2020 die erste Bauetappe termingerecht realisiert. Ebenfalls wurden das Bahnhofgebäude und das Ventilatorenhaus aus der Gründerzeit gemäss dem Anspruch des UNESCO Welterbes erneuert.

Im Bahnhofareal Spinas konnte 2020 die Wegunterführung Spinas komplett abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt werden. Die realisierte Profilvergrösserung ermöglicht die Durchfahrt für verschiedene Nutzfahrzeuge.

Winterpause 2020/21Der Baubetrieb wird Mitte Dezember 2020 eingestellt und per 1. März 2021 wieder starten. In der Winterpause werden die notwendigen Unterhaltsarbeiten an Installationen und Geräten ausgeführt. Die touristischen Angebote in der Region werden aufgrund des ruhigen Betriebes der Unterhaltsarbeiten nicht beeinträchtigt.
Ausblick 2021Der Innenausbau des Tunnels mit Sohle, Banketten und Querverbindungen erfolgt weiterhin vom Installationsgelände Preda in Richtung Spinas. Am Bahnhof Preda wird die zweite Etappe des Bahnhofumbaus mit Verbreiterung der Brücke über den Zavrettabach und Gleisbau in Richtung Bergün realisiert. In Spinas bleibt es, mit Ausnahme des notwendigen Materialumschlags zur Räumung der Sohle, ruhig.