Konsultativrat

Steht beratend zur Seite

Der Konsultativrat gibt zu Handen des Verwaltungsrats Empfehlungen über bauliche, technische oder kommerzielle Entwicklungen der Rhätischen Bahn ab. Der Grosse Rat und die Regierung des Kantons Graubünden wählen je zehn Mitglieder in den Rat – jeweils für vier Jahre.

Mindestens einmal jährlich tagt der Konsultativrat. Der Verwaltungrat und die Geschäftsleitung der Rhätischen Bahn nehmen an den Sitzungen mit beratender Stimme teil. Der Konsultativrat nimmt Orientierungen über bauliche, technische und kommerzielle Entwicklungen der Unternehmung entgegen und kann zu Handen des Verwaltungsrates Empfehlungen abgeben. Als 1998 die Rhätische Bahn den Verwaltungsrat reorganisierte und verkleinerte, schuf die Rhätische Bahn / die Regierung einen Konsultativrat mit 21 Mitgliedern. Der Konsultativrat wird vom Präsidenten des Verwaltungsrates der Rhätischen Bahn präsidiert. Der Konsultativrat setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Beatrice Baselgia-Brunner, Domat/EmsArmin Candinas, RabiusWalter Hegner, Chur
Jakob Barandun, FilisurMargrit Darms-Landolt, SchnausChristian Jenny, Arosa
Roman Bergamin, TiefencastelAlessandro Della Vedova, San CarloFabrizio Keller, Grono
Marco Berger, RhäzünsPeter Engler, Davos DorfManfred Kürschner, Chur
Patrick Blarer, SamedanStefan Engler, ChurEmil Müller, Susch
Jeanette Bürgi-Büchel, ZizersGeorg Fromm, KlostersErnst Sax, Obersaxen
Martin Butzerin, ArosaAnton Hartmann, KüblisTino Zanetti, Igis