Information Coronavirus

Maskenpflicht

In den Transportmitteln des öffentlichen Verkehrs und in Bahnhöfen inklusive Perrons und Unterführungen gilt schweizweit die Maskentragpflicht. Von der Maskenpflicht ausgenommen sind einzig Kinder bis zum Alter von zwölf Jahren und Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen dürfen.

Essen und Trinken ist im öffentlichen Verkehr erlaubt – während dieser Zeit kann die Maske entfernt werden. Zum Schutz der Mitreisenden und von sich selbst sind die Kundinnen und Kunden in Eigenverantwortung dafür besorgt, sich für die Reise im ÖV mit Masken auszurüsten.

Auswirkungen auf das Angebot

In der Schweiz müssen sämtliche Restaurants bis voraussichtlich 28. Februar 2021 geschlossen bleiben. Dies wirkt sich auch auf das Angebot der Rhätischen Bahn aus: Die Speisewagen verkehren in diesem Zeitraum nicht. Geplante Sonderfahrten finden nicht statt. Charterfahrten mit mehr als 10 Personen sind nicht erlaubt. Der Glacier Express verkehrt bis mindestens 28. Februar 2021 nicht. Der Bernina Express Bus verkehrt voraussichtlich wieder ab 18. März 2021.

Tirano: Ein- und Ausreise für Freizeitreisende untersagt

Seit dem 6. November 2020 ist in der italienischen Provinz Lombardei touristisches Reisen untersagt. Die Ein- und Ausreise ist verboten. Davon ausgenommen sind lediglich Grenzgängerinnen und Grenzgänger. Freizeitreisende dürfen in Tirano nicht mehr einreisen. Die Rhätische Bahn empfiehlt deshalb allen Freizeitreisenden auf der Berninalinie und im Bernina Express Richtung Süden, bereits in Poschiavo, Le Prese, Brusio oder Campocologno auszusteigen. Die Bündner Güterbahn ist von diesen Massnahmen nicht betroffen.

Grosses Engagement für Hygiene und Sicherheit

Nach wie vor steht der Schutz der Fahrgäste und Mitarbeitenden an erster Stelle. Die Reinigung der Züge wurde intensiviert. Mehrmals täglich werden Kontakt- und Oberflächen wie Haltestangen, Taster, Tische, Armlehnen sowie die WCs gereinigt und desinfiziert. Auch an den Bahnhöfen wird öfter gereinigt. Reisende haben die Möglichkeit, sich auch in den offenen WC-Anlagen der Bahnhöfe die Hände entsprechend der Vorgaben zu waschen. An bedienten Bahnhöfen wurden Desinfektionsmittelspender aufgestellt. Gemäss den Vorgaben des BAG gilt für den öffentlichen Verkehr ab einem Alter von 12 Jahren die Tragepflicht einer Hygienemaske. Die Fahrgäste sind dabei selbst für deine Schutzmaske verantwortlich. Reisende kaufen Billette möglichst online, in Apps oder am Automaten und bezahlen an Schaltern kontaktlos. Das Schutzkonzept des öV setzt auf Eigenverantwortung und Solidarität der Reisenden. Halten sie sich an die beschriebenen Massnahmen, sind sie im Schweizer öV sicher unterwegs.


Schutzkonzept öffentlicher Verkehr

FAQ Schutzkonzept Bernina Express

FAQ Schutzkonzept Speisewagen und kulinarische Genussfahrten

FAQ Schutzkonzept Charterfahrten

Visual

Clean & Safe

Dichte Wälder, klare Seen und frische Bergluft: Die Schweiz als Reisedestination bietet nicht nur eine reine Natur sondern auch Sicherheit und ein gutes Gesundheitssystem. Die touristischen Leistungsträger ergreifen überdies spezielle Massnahmen, um ihre Gäste zu schützen und ihnen einen angenehmen Aufenthalt in der Schweiz zu ermöglichen.

www.cleanandsafe.ch