Wild durch Graubünden

Herbstlicher Hochgenuss

Kaufen VISA, Mastercard, Diners, JCB, Postfinance

Herbstzeit ist Wildzeit. Geniessen Sie ein leckeres 3-Gang-Wildmenü während Ihrer Reise ins farbenfrohe Engadin.

Herbstzeit bedeutet farbige Wälder, fallende Blätter, Marroni und Wild. Lassen Sie sich von der Wildfahrt auf den Herbst einstimmen und überzeugen Sie sich von seinen Vorzügen. 


Datum:
Samstag, 12. Oktober 2019

Preis:
Fahrt inkl. 3-Gang-Menü mit Apéro und Kaffee, exklusive sonstige Getränke

ErwachseneCHF 131.00
Kinder (11 - 16 Jahre)CHF 105.00
Kinder (bis 10 Jahre)CHF 65.50

Gutscheine

Faszinierend anders schenken.
Sind Sie auf der Suche nach dem perfekten Geschenk für Ihre Liebsten? Schenken Sie unvergessliche Erlebnisse mit der Rhätischen Bahn!

Kaufen VISA, Mastercard, Diners, JCB, Postfinance

Kaufen VISA, Mastercard, Diners, JCB, Postfinance

Chur

Lust auf Bergzauber oder pulsierendes Stadtleben? Die älteste Stadt der Schweiz bietet beides. Malerische Gassen und schneebedeckte Berge, moderne Einkaufszentren und unverfälschte Natur, trendige Restaurants und sehenswerte Museen. Chur ist eben einfach: die Alpenstadt.

Visual

© Chur Tourismus

Albulalinie

Vom Domleschg klettert die Rhätische Bahn durch Kehrtunnels, Galerien und über Viadukte das Albulatal hoch. Die harmonisch in die Landschaft eingebettete Linie gilt als Paradestück der Bahnpionierzeit. Höhepunkte sind Solisviadukt, Landwasserviadukt und Kehrtunnels zwischen Bergün und Preda. Die Strecke gehört zum UNESCO Welterbe Rhätische Bahn. Weitere Informationen über die Albulalinie.

Visual

Landwasserviadukt

Der Viadukt bei Filisur führt über das Landwassertal direkt in einen Bergtunnel. Die Konstruktion der drei Hauptpfeiler in den Jahren 1901/02 war eine echte architektonische Meisterleistung. Notabene: Er wurde ohne Gerüst mit zwei Kranen erbaut. Das spektakulärste Wahrzeichen der Rhätischen Bahn ist weltweit ein Begriff.

Visual

Bahndorf Bergün

Bergün ist das Mekka für Bahnliebhaber: Das Bahnmuseum Albula entführt Eisenbahnfans im ehemaligen Zeughaus auf eine Reise in die Vergangenheit der RhB. Das Dorfbild verzückt mit seinen schmucken Engadinerhäusern.

Visual

St. Moritz

Eleganz, Stil und Klasse: St. Moritz ist nicht nur einfach ein Ferienort. St. Moritz war 1864 Geburtsort der alpinen Winterferien. Ausgezeichnete Restaurants und international renommierte Hotels empfangen heute Gäste aus aller Welt.

Visual

Kaufen VISA, Mastercard, Diners, JCB, Postfinance

Kaufen VISA, Mastercard, Diners, JCB, Postfinance

Menü Wildfahrt Samstag, 12. Oktober 2019

Strecke:
Chur – St. Moritz – Chur

Wildmenü
3-Gang Menü mit Apéro und Kaffee, exklusive sonstige Getränke

Apéro:
Bun di in Grischun Apéro

Vorspeise:
Pilzsuppe

Hauptgang:
Hausgemachter Rehpfeffer
mit Spätzli in Butter geschwenkt
dazu Rosenkohl mit geräucherten Speckwürfeln
und aromatischem Apfelrotkraut, glasierte Kastanien und Preiselbeeren

Dessert:
Crème brûlée

Kaffee oder Tee und Feingebäck


Preis:

Fahrt inklusive 3-Gang-Menü mit Apéro und Kaffee, exklusive sonstige Getränke
ErwachseneCHF 131.00
Kinder (11 - 16 Jahre)CHF 105.00
Kinder (bis 10 Jahre)CHF 65.50

Verkauf und Reisebedingungen

Verkauf

Sichern Sie sich Ihren Sitzplatz frühzeitig via Onlinebuchung. Für weitere Informationen oder bei Fragen steht Ihnen der Railservice unter Tel.: +41 81 288 65 65 gerne zur Verfügung.

Reisebedingungen

Preis- und Fahrplanänderungen bleiben vorbehalten. Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen der Rhätischen Bahn.

Die Fahrt wird ab 20 Teilnehmern durchgeführt. Reservationen sind bis am Donnerstag vor der Fahrt um 17.00 Uhr möglich. Wird die Fahrt nicht durchgeführt, werden Sie bis spätestens Freitagmittag vor der Fahrt informiert. Im Falle einer Absage der Fahrt wird Ihnen der bezahlte Preis vollständig erstattet.

Bei allen Fahrten ist die Anzahl Plätze beschränkt. Es werden keine Platznummern vergeben.

Kaufen VISA, Mastercard, Diners, JCB, Postfinance

Fahrplan Wildfahrt
Samstag, 12.10.2019  Chur

ab / dep. 
part. / dép.

11.58
St. Moritz

an
arr.

13.58
St. Moritzab / dep. 
part. / dép.
15.02
Churan
arr.
17.03