Erlebniszug Albula

Auf ins Bahnparadies

Immer sonntags vom 4. Juni bis 3. September 2017 (ohne 1. August) reisen Sie in den nostalgischen Holz- und den offenen Aussichts- und Holzklassewagen von Landquart nach Samedan mitten durch das Bahnparadies im UNESCO Welterbe RhB.

Die Kult-Lokomotive Krokodil zieht Familien und Bahnfans ins Albulatal. Im offenen Aussichtswagen oder in den nostalgischen Holzwagen fahren Sie durch das Burgental Domleschg, über den Solis- und den Landwasserviadukt oder durch die Kehrtunnels zwischen Bergün und Preda.

In Bergün lohnt sich ein Zwischenhalt: Das Bahnmuseum Albula führt Eisenbahnfans zurück in die Vergangenheit. Im Simulator der legendären Krokodillokomotive steuern Besucher selbst über die Albulalinie. Alte Prägestempel, Filme oder Modelle begeistern Bahnliebhaber und Familien. Im Bahnmuseum und unterwegs auf dem Bahnerlebnisweg zwischen Preda, Bergün und Filisur erfahren Sie mehr über die UNESCO Welterbestrecke Albula/Bernina und ihre Kunstbauten.

Tipp: Die Bahnstrecke führt mitten durch den Parc Ela. Erkunden Sie den grössten Naturpark der Schweiz zu Fuss.

Der Erlebniszug Albula verkehrt 2017 an folgenden Daten:

Immer sonntags vom 4. Juni bis 3. September 2017 (ohne 1. August)

Tipp: Vom 01.06.2016 - 02.10.2016 werden auf den Linien Chur – St. Moritz, Chur – Disentis und Chur – Arosa sowie vom 03.10.2016 - 04.12.2016 auf der Linie Chur – St. Moritz in Kombination mit den Regionalzügen historische Salonwagen eingesetzt. Für fünf oder zehn Franken Aufpreis nehmen Sie Platz in den besonderen Salonwagen der Belle Epoque. Weitere Informationen.

Die Fahrt mit dem Erlebniszug Albula ist an sich schon ein Höhepunkt, aber es lohnt sich auch den einen oder anderen Stopp einzulgen, wie um Beispiel beim Parc Ela.

UNESCO Welterbestrecke Albula/Bernina

Die Strecke über Albula und Bernina ist bezüglich Bautechnik und Linienführung eine Meisterleistung. Landschaft und Eisenbahn verschmelzen: in weiten Radien, raffinierten Kunstbauten durch schroffe Täler. Zeugen aus der Zeit der Bahnpioniere sind der Landwasserviadukt, die Kehrtunnels zwischen Bergün und Preda oder der Kreisviadukt Brusio.

Visual

Offene Aussichtswagen

Scheiben haben die offenen Aussichtswagen keine. Eine Heizung ebenfalls nicht. Dafür erwartet die Gäste ein himmlisches Vergnügen auf Schienen – Fahrtwind und Frischluft inklusive.

Visual

Nostalgisches Wagenmaterial

Reisen wie vor 125 Jahren: Steigen Sie ein in die liebevoll restaurierten Wagen der ersten, zweiten und dritten Klasse. Wie anno dazumal erleben Sie das RhB-Streckennetz auf eine ganz besondere Art.

Visual

Bahnmuseum Albula

Das Bahnmuseum Albula in Bergün führt Eisenbahnfans zurück in die Vergangenheit. Im Simulator der legendären Krokodillokomotive steuern Besucher selbst über die Albulalinie. Alte Prägestempel, Filme oder Modelle begeistern Bahnliebhaber und Familien.
Weitere Informationen

Visual

Parc Ela

Mit der RhB fahren Sie vom Solisviadukt in Alvaschein bis zum Albulatunnel in Preda durch den Parc Ela, den schweizweit grössten Naturpark rund um die Alpenpässe Albula, Julier und Septimer. Moore, Trockenwiesen und Bergseen warten darauf, entdeckt zu werden. Schnüren Sie die Wanderschuhe – es lohnt sich.

Visual

Bahnerlebnisweg Albula

Die Kunstbauten prägen das Albulatal. Der Bahnerlebnisweg Albula führt von Preda nach Bergün und weiter nach Filisur. In drei Etappen erleben Sie Viadukte, Berge und einen rauschenden Wildbach aus nächster Nähe. Informationstafeln vermitteln Informationen und Hintergründe zur UNESCO Welterbestrecke.
Weitere Informationen

Visual

Daten

Der Spezialzug ins UNESCO Welterbe fährt jeden Sonntag zwischen dem 4. Juni und dem 3. September 2017 (ausser 1. August)

Preise

Erwachsene CHF 10.00
Kinder CHF 5.00
Kunden müssen im Besitz eines gültigen Fahrausweises in 2. Klasse sein.

Leistungen:
Fahrt im Extrazug (freie Streckenwahl)
Gegen Vorweisen des Tickets erhalten die Kunden einen Rabatt für den Eintritt ins Bahnmuseum Albula (CHF 4.00 resp. CHF 2.00)
Verpflegung auf dem Zug gegen Bezahlung

Historic RhB

Der Verein bezweckt auf gemeinnütziger Basis die Erhaltung und den Betrieb von historischen Fahrzeugen der Rhätischen Bahn auf deren Netz. Weitere Informationen unter www.historic-rhb.ch

Verkauf

Tickets und weitere Informationen erhalten Sie an allen bedienten Bahnhöfen der Rhätischen Bahn oder beim Railservice unter der Telefonnummer +41 81 288 65 65 sowie per Kontaktformular.

Fahrplan 2017

Fahrplan 2017 folgt