Hinter den Kulissen

Ein Verein macht die fahrBAR wieder fahrbar

Wir sind der Verein Projekt fahrBAR. Unser Ziel? Die Restaurierung und Umfunktionierung eines ehemaligen Postwagens der Rhätischen Bahn zu einem fahrenden Barlokal. Alles über unsere geplante Einzigartigkeit im Kanton Graubünden erfährst du hier.

Verein Projekt fahrBAR, 13. April 2021

Wer sind wir?

Vom Lehrling bis zum sechzigjährigen Informatikprofi findest du bei uns ein durchmischtes Team mit einem gemeinsamen Ziel: Die Restaurierung und Aufarbeitung des heutigen WR-S 3823 in einen funktionstüchtigen Barwagen. Der Verein Projekt fahrBAR wurde im Jahr 2014 von fünf bahninteressierten Jungs gegründet. Inzwischen sind es über 30 Mitglieder, die gemeinsam ihr Bestes für unser Projekt geben.

Ein erstaunlicher Lebensweg

Unser Wagen hat bereits eine beeindruckende Strecke in der Geschichte der Rhätischen Bahn zurückgelegt. Ursprünglich fuhr er für über 60 Jahre als Postwagen auf dem Schienennetz der Rhätischen Bahn. 1981 wurde er zum Calanda Bräu-Wagen umgebaut. Ab diesem Zeitpunkt begleitete er Hockeyfans zu den Spielen in Arosa und Davos und versorgte sie auf dem Weg mit frischem Bier. Nach seiner Zeit als Barwagen wurde er unter anderem als Schmuckladen, Gesellschaftswagen und Unterkunftswagen eingesetzt, bis er schlussendlich dem Ende seines Lebenszyklus ankam. Mehr zur Geschichte des Wagens findest du hier.

Das Projekt fahrBAR

Kurz vor der Verschrottung wurde der Gründer des Vereins Projekt fahrBAR, Florian Huber, auf den Wagen aufmerksam und entschied ihn vor seinem sicheren Ende zu retten. Für die Umsetzung der Vision eines fahrenden Ausgangslokals und Erhaltung eines geschichtsreichen Wagens sind wir seit 2014 fleissig mit der Aufarbeitung und Wiederinstandstellung des Wagens beschäftigt.

fahrBAR bald wieder fahrbar? Unterstütze uns bei der Restaurierung!

In unserem aufgestellten Team wird jeder mit offenen Armen empfangen. Wir sind auf deine Unterstützung angewiesen, sei es als aktives Vereinsmitglied oder auch durch einen finanziellen oder materiellen Beitrag für die Umsetzung unserer Vision. Mehr über den Verein Projekt fahrBAR erfährst Du auf unserer Website. Du findest uns auch auf Instagram, Facebook und Twitter. Wir freuen uns auf Dich!

Es wurden noch keine Kommentare erfasst.

Was ist Ihre Meinung?

Fehler