Jazyky

Ve zvoleném jazyce nejsou k dispozici všechny obsahy. Chcete se podívat do světa Rhétské dráhy? Přejít na anglický.

Jazyky

Ve zvoleném jazyce nejsou k dispozici všechny obsahy. Chcete se podívat do světa Rhétské dráhy? Přejít na anglický.

Autoverlad Vereina: Eröffnung des neuen Gastrobetriebs

Die Rhätische Bahn (RhB) als Betreiberin des Autoverlads am Vereina eröffnete am 30. September 2011 gemeinsam mit dem neuen Partner aus der Region, Urs Wiprächtiger, das «Schneider’s Railway Bistro». Die Neuausrichtung mit Ausbau des Cateringangebots am Vereina erfolgte im Rahmen einer Gesamtbeurteilung nach über 11 Jahren Betriebserfahrung. Die Bauzeit betrug drei Monate.

12 Jahre Erfolgsgeschichte Vereina
Seit der Eröffnung der Vereinalinie 1999 reiht sich im Autoverlad und im Reisezugsverkehr Erfolg an Erfolg. Im ersten Betriebjahr 2000 zählte die RhB 352 0000 verladene Fahrzeuge, im letzen Jahr waren es bereits 482 000 oder rund 60% mehr! Dieser Erfolg verpflichtet auch. Im Rahmen einer Gesamtschau hat die RhB in verschiedenen Bereichen das Angebot den Erwartungen der Kunden angepasst. Erste Erfolge verzeichnete beispielsweise das neue Staumanagement im Winter 2010/11; dank Vergrösserung des Stauraums und optimierter Verkehrslenkung wurde die Stausituation um den Verladebahnhof auch an Spitzentagen deutlich verbessert.

Professionelles Catering
Seit der Eröffnung 1999 stand den verladenden Automobilisten auch ein Verpflegungskiosk zur Verfügung. Allerdings entsprach die Dienstleistung bezüglich Qualität und Öffnungszeiten nicht den Erwartungen der RhB und ihrer Kunden. Der Entscheid, dieses Angebot mit einem neuen Partner auf eine zukunftsgerichtete Basis zu stellen ist in diesem Kontext ein logischer Schritt in die richtige Richtung. Mit Urs Wiprächtiger wurde ein Partner aus der Region gewonnen, welcher für einen professionellen und kompetenten Service bürgt. Der Inhaber des bekannten «Schneider’s» mit Bäckerei-Konditorei-Confiserie und Cafè-Restaurant in Davos hat die RhB-Verantwortlichen mit seinem neuen Konzept überzeugt. Martin Sturzenegger, Leiter Vertrieb & Marketing stellt die heutigen und zukünftigen Kunden ins Zentrum: «Wir freuen uns, den Automobilisten vor der Fahrt durch den Vereinatunnel mit einem neuen, professionellen Partner einen Top-Service bieten zu können». Der neue Betreiber des Railway Bistros ist auch überzeugt vom Potenzial am Autoverlad Vereina und will den (hohen) Erwartungen der RhB und der Kunden mit einem erweiterten Angebot gerecht werden. So werden dem Gast nebst frisch zubereiteten Snacks und Getränken viele Produkte aus der hauseigenen Bäckerei-Konditorei, Spezialitäten aus der Region, sowie ein Sortiment an Zeitschriften und Tabakwaren zur Auswahl stehen. Wiprächtiger: «Mit unserem kundenorientierten Angebot wollen wir alle Verladekunden am Vereina ansprechen. Gerade die Ferienwohnungsbesitzer sollen sich auf der Hinfahrt mit den notwendigen ersten Artikeln für den Ferienbeginn eindecken können».

Moderner Neubau mit Ausblick
Der Neubau wurde architektonisch an die bestehenden Gebäude im Bereich des Autoverlads angeglichen. Die hochwertigen Materialien weisen einen modernen Stil auf, der aber das Gefühl von Urlaub vermitteln soll. Dem im Bistro sitzenden Gast bietet sich ein prächtiger Blick auf das Bergpanorama von Klosters. Dieser Gästeraum bietet an Tischen Platz für rund 20 Personen. Auf der Terrasse finden sich weitere Plätze an Stehtischen. Auch Silvio Briccola, stellvertretender RhB-Direktor und verantwortlich für Finanzen und Immobilien, ist vom Railway Bistro begeistert: «Der innovative, funktionelle Bau entspricht der Ausrichtung der RhB als moderne, zukunftsorientierte und servicefreundliche Bahn».

Eröffnung am 1. Oktober 2011…
Eine wahre Herausforderung war die Umsetzung des Neubaus des «Railway Bistros», galt es doch, ständig die Schnittstellen zwischen Edelrohbau als Teil der RhB und Mieterausbau im Auge zu behalten. Die Bauzeit lässt sich unter der besonderen Ausgangslage auch sehen: Baubeginn war der 12.7., die Eröffnung findet bereits gut 11 Wochen später, am 1. Oktober 2011, statt. Während der Bauzeit stand den Kunden ein beschränktes Angebot an Getränken und Snacks aus den Automaten zur Verfügung. Die täglichen Öffnungszeiten richten sich einerseits nach dem Fahrplan der Autozüge der Rhätischen Bahn, andererseits wird das saisonale Verkehrsaufkommen berücksichtigt.

… mit einem «süssen Stau»
Automobilisten, welche am Eröffnungswochenende (bis Sonntag, 2. Oktober) das «Railway Bistro» besuchen, werden mit einer kleinen Süssigkeit sowie einem Gutschein überrascht. Zudem erhalten sie bei der Verladekasse einen Gutschein der RhB, welcher bei einem späteren Verlad (bis Ende Oktober 2011) angerechnet werden kann.