Jazyky

Ve zvoleném jazyce nejsou k dispozici všechny obsahy. Chcete se podívat do světa Rhétské dráhy? Přejít na anglický.

Jazyky

Ve zvoleném jazyce nejsou k dispozici všechny obsahy. Chcete se podívat do světa Rhétské dráhy? Přejít na anglický.

Film: Der neue Albulatunnel

09/12/2014

Im aktuellen Film «Der neue Albulatunnel - Lebensnerv der Rhätischen Bahn» sehen Sie, vor welchen Herausforderungen die Ingenieure der Rhätischen Bahn beim Neubau heute stehen. Ebenso befasst sich der Film mit den geschichtlichen Hintergründen des Tunnelportals zwischen Spinas und Preda.

Der Albulatunnel liegt auf der Strecke Chur – Thusis – St. Moritz und ist seit 2008 Teil des UNESCO Welterbes «Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina». Das Tunnelportal zwischen Preda und Spinas wurde im Jahre 1903 in Betrieb genommen. Eine Zustandserfassung des über 110-jährigen Albulatunnels im Jahr 2006 brachte gravierenden Erneuerungsbedarf und erheblichen Nachholbedarf bezüglich Sicherheit: Mehr als die Hälfte der 5 864 Meter langen Tunnelröhre befindet sich in schlechtem Zustand und muss erneuert werden. Nach eingehender Prüfung der Variante «Instandsetzung» einerseits und «Neubau» andererseits, entschied sich die Rhätische Bahn 2010 für einen Neubau.